Kedgeree – anglo-indischer Räucherfisch-Reis



Der Name geht auf das indische Gericht khichṛī zurück, das aus Reis, Dal, Butter, Zwiebeln und Gewürzen zubereitet wird. Fisch und gekochte Eier waren ursprünglich nur Beilagen, wurden aber dem Verständnis der Kolonialherren nach bald zu Grundzutaten. Kedgeree wurde ursprünglich überwiegend zum Frühstück gegessen. Also, wir haben es nicht zum Frühstück gegessen. Den "smoked Haddock" (Schellfisch) aus dem Original haben wir durch geräucherten Zander ersetzt.





Rezept




Brennwert
[kJ]
Kalorien
[kcal]
Eiweiß
[g]
Kohlen-
hydrate
[g]
davon
Zucker
[g]
Fett
[g]
Ballast-
stoffe
[g]
4 Stück Ei(er) 1258.4 301.4 26.2 3.3 3.3 20.5 0
175 g Basmatireis 2570.8 614.3 14 131.3 0.9 1.8 5.3
55 g Butter 1706.1 407.6 0.4 0.3 0.3 45.7 0
2 Stück Zwiebeln 197.2 47.6 2 8.3 8.3 0.9 2.4
450 g Zander, geräuchert 1809 432 103.5 0 0 3.6 0
2 TL Currypulver 267.2 63.8 2 9.8 0 1.8 2.2
30 ml Zitronensaft 46.5 11.1 0.2 1.1 1.1 0.2 0
1 Bund Petersilie 32.9 7.8 0.7 1.1 0.7 0.1 0.6
200 g Erbsen, TK 720 172 10 10.8 6.2 1 10.8
0.5 TL Pfeffer 35.8 8.6 0.3 1.6 1.5 0.1 0.4
1 TL Salz 0 0 0 0 0 0 0
Summe ganzes Rezept
(4 Portionen)
8643.9 2066.2 159.3 167.6 22.3 75.7 21.7
Summe pro Portion 2161 516.6 39.8 41.9 5.6 18.9 5.4