Brokkoli-Aal-Suppe



Der Clou des Gerichts ist, dass der Aal in der Suppe mitgekocht wird und sein unvergleichliches Räucheraroma an den Brokkoli abgibt. Deshalb ist es auch wichtig, als Grundlage ein Gemüse mit einem starken Eigengeschmack zu wählen. Der Aal wird dann entnommen und die Suppe sämig püriert. Erst zum Schluss kommen die Aal-Stückchen wieder dazu. Ein Genuss, ... auch für Nicht-Angler.





Rezept




Brennwert
[kJ]
Kalorien
[kcal]
Eiweiß
[g]
Kohlen-
hydrate
[g]
davon
Zucker
[g]
Fett
[g]
Ballast-
stoffe
[g]
400 g Aal, geräuchert 5508 1316 71.6 0 0 114.4 0
1200 g Brokkoli 1704 408 45.6 32.4 32.4 2.4 36
2 Stück Zwiebeln 197.2 47.6 2 8.3 8.3 0.9 2.4
30 g Butter 930.6 222.3 0.2 0.2 0.2 24.9 0
2 Becher Knorr Bouillon
pur Gemüse
276.6 66.1 1.3 3.6 2.9 5.2 0.6
100 ml Kochsahne, 7% 370 90 1 4.5 2.5 7 0
0.5 Bund Dill 16.1 3.9 0.3 0.6 0.1 0.1 0.1
0.5 TL Pfeffer 35.8 8.6 0.3 1.6 1.5 0.1 0.4
0.5 TL Salz 0 0 0 0 0 0 0
Summe ganzes Rezept
(4 Portionen)
9038.3 2162.5 122.3 51.2 47.9 155 39.5
Summe pro Portion 2259.6 540.6 30.6 12.8 12 38.8 9.9